DDoS Attacke

DDoS-Angriffe sind nach wie vor ein großes Thema in der Welt der Cyberkriminalität. Kaum eine Branche bleibt von diesen Angriffen verschont. Die Abkürzung DDoS steht für „Distributed Denial of Service„.

Wie und warum Du Dein Unternehmen vor solchen Attacken schützen solltest, erfährst du in diesem Blogbeitrag.

Demystifizierung von DDoS-Angriffen: Verstehen, Schützen, Reagieren

Ein DDoS-Angriff ist ein Cyberangriff, der darauf abzielt, einen Webserver, einen Onlinedienst oder ein ganzes Netzwerk zu überlasten. Das „D“ für „Distributed“ bedeutet, dass diese Angriffe von mehreren Standorten gleichzeitig ausgehen, während DoS (Denial of Service) nur von einem Standort ausgeht. DDoS-Angriffe werden häufig mit Hilfe von Botnets verursacht. Zuvor von Tätern gekaperte IT-Systeme werden miteinander verbunden und gleichzeitig auf die Unternehmens-IT losgelassen. Insbesondere das hackeranfällige IoT, das Internet of Things, wird oft Ziel derartiger Angriffe. Die Angreifer machen sich dabei Kapazitätsbeschränkungen zunutze, die sie bewusst überschreiten. Durch diese „Überflutung“ des Internetverkehrs kommt es innerhalb kürzester Zeit zu einer Überlastung und Störung der Unternehmensprozesse – manchmal gar zum Zusammenbruch des Servers. Um solchen Angriffen entgegen zu wirken, haben wir bei eleven mit unserer Softwarelösung eXpurgate einen effektiven Schutz entwickelt, der Denial-of-Service-Angriffe abwehrt. Dank unserer Lösung ist Deine Website vor Angriffen gut geschützt

Die Auswirkungen von DDoS-Attacken 

Wegen DDoS-Angriffen verlangsamen sich die Unternehmensdienste erheblich. In manchen Fällen gelingt es den Angreifern sogar, diese komplett lahmzulegen. Daher gilt ein DDoS-Schutz heutzutage als unverzichtbar. Des Weiteren werden Denial-of-Service-Attacken oftmals eingesetzt, um Druck auf Unternehmen auszuüben und diese zu erpressen. Viele Firmen lassen sich auf Lösegeldzahlungen der Angreifer ein, da eine dauerhafte Nichtverfügbarkeit des Systems schwerwiegende Konsequenzen zur Folge hätte. Des Öfteren verantwortlich für solche Angriffe sind Inhalte auf Deiner Website, die für Unmut gesorgt haben. Einzelne Angreifer könnten auch aus dem Wettbewerbsumfeld stammen.

Schutzmechanismen gegen DDoS-Attacken 

Es gibt eine Reihe von Maßnahmen und Tools, die Dich vor der Bedrohung eines DDoS-Angriffs schützen können. Allgemein solltest Du für den Fall eines DDoS-Angriffs gut gerüstet sein und als Abwehr vorab Strategien bzw. einen Notfallplan festlegen. Sofern bisher noch nicht vorhanden, sollte eine Firewall als Abwehr für die Angriffe dienen. Diese sollte im besten Fall ausschließlich benötigte Protokolle zum System durchlassen und fortlaufend upgedatet werden. Ein Tipp ist zudem die Unternehmensseite nicht nur aus interner Sicht zu überwachen, sondern auch darüber hinaus aus Sicht der Kunden. Außerdem sollte zwischen einem normalen und erhöhtem Datenverkehr von Hosts differenziert werden. Eine vorbeugende Maßnahme ist es, sich im voraus durch Dienstleister mehr Kapazität herbeizuholen, wodurch – auch bei einem größeren Anfragevolumen – dieses problemlos verarbeitet und der Angriff abgewehrt werden kann. 

Reaktion auf eine DDoS-Attacke

Die Dunkelziffer von so einem Angriff ist hoch. Viele Unternehmen, die Opfer von DDoS-Attacken geworden sind, haben diese nicht öffentlich gemacht. Grundsätzlich ist eine Offenlegung des Angriffs ratsam, um Reputationsschäden zu begrenzen. Zudem ist es empfehlenswert, das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) schnell über den Angriff in Kenntnis zu setzen.    

DDoS-Schutz im digitalen Zeitalter: Sicherheit für Online-Präsenzen mit eleven.de

Mit unserer Software eXpurgate bist Du jederzeit vor DDos-Angriffen und weiteren Gefahren im Internet geschützt. Entscheide Dich jetzt für ein Höchstmaß an Sicherheit für Deine E-Mail-Kommunikation. 

FAQ – Die häufigsten Fragen

Was ist ein DDoS Angriff?

DDoS ist die Kurzform für Distributed Denial of Service. Bei einem DDoS-Angriff versuchen Cyberkriminelle einen Webserver, einen Onlinedienst oder ein ganzes Netzwerk zu überlasten. 

Wie sieht eine DDoS Attacke aus?

DDOS-Attacken sehen in der Regel so aus, dass die Angreifer die Verfügbarkeit eines Zielsystems, beispielsweise einer Website oder Anwendung, für legitime Endbenutzer einzuschränken versuchen. Dabei generiert ein Angreifer eine große Anzahl von Anfragen, die das Zielsystem überlasten. Im schlimmsten Fall schaffen es die Täter mit dem Distributed-Denial-of-Service-Angriff, einen großen Schaden in der Unternehmens-IT anzurichten. 

©2023. eleven cyber security GmbH. All Rights Reserved.